Return to search

Automatische Mapping-Verarbeitung auf Webdaten

Das World Wide Web stellt eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung. Neben dem Inhalt der Webseiten stellt ihre Verknüpfung durch Verweise zwischen ihnen eine wichtige Informationsquelle dar. So unterstützen z. B. Webseitenempfehlungen auf interessante andere Produkte Kunden groÿer E-Commerce-Websites bei der Suche nach dem passenden Produkt. Zusätzlich finden sich auf Seiten verschiedener Websites auch Informationen zum gleichen Objekt der realen Welt, so dass durch Links zwischen ihnen alle verfügbaren Informationen aus mehreren Datenquellen für entsprechende Analysen, z. B. einem Preisvergleich, erreichbar werden. In dieser Arbeit werden Verweise als sogenannte Mappings zusammengefasst, wobei ein Mapping eine Menge paarweiser Zuordnungen, sogenannter Korrespondenzen, zwischen Instanzdaten (Objekten) repräsentiert. Dabei wird mit dem Begriff Korrespondenz nicht nur die Verknüpfung gleicher Objekte gemeint, sondern allgemein eine semantische Beziehung zwischen zwei Objekten ausgedrückt. Innerhalb dieser Dissertation steht die Verarbeitung solcher Mappings, d. h. ihre Erzeugung, Optimierung und Verwendung, im Mittelpunkt.

Identiferoai:union.ndltd.org:DRESDEN/oai:qucosa:de:qucosa:16451
Date19 October 2017
CreatorsThor, Andreas
ContributorsRahm, Erhard, Naumann, Felix, Weikum, Gerhard, Universität Leipzig
Source SetsHochschulschriftenserver (HSSS) der SLUB Dresden
LanguageGerman
Detected LanguageGerman
Typedoc-type:doctoralThesis, info:eu-repo/semantics/doctoralThesis, doc-type:Text
Rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccess
Relationurn:nbn:de:bsz:15-qucosa2-163403, qucosa:16340

Page generated in 0.0018 seconds