• Refine Query
  • Source
  • Publication year
  • to
  • Language
  • 9
  • 1
  • Tagged with
  • 10
  • 10
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • About
  • The Global ETD Search service is a free service for researchers to find electronic theses and dissertations. This service is provided by the Networked Digital Library of Theses and Dissertations.
    Our metadata is collected from universities around the world. If you manage a university/consortium/country archive and want to be added, details can be found on the NDLTD website.
1

Die Wechselwirkung zwischen Staats- und Wirtschafts-Politik : in den schweizerisch-französischen Beziehungen der Restaurationszeit /

Scheven, Waldemar von. January 1900 (has links)
Inaug.-Diss. rer. pol. Bern. / Ausg. A. Bibliogr.
2

Unterschiedliche Pfade der Industrialisierung in Amerika Argentinien und die USA im Vergleich /

Bergmann, Andreas. January 2004 (has links) (PDF)
Bachelor-Arbeit Univ. St. Gallen, 2004.
3

Die wirtschaftlichen Grundlagen der Römerherrschaft in der Schweiz /

Schweizer, Hans-Urs. January 1949 (has links)
Inaug.-Diss. rer. pol. Bern, 1948.
4

Die industrielle Entwicklung der Stadt Olten /

Meister, Paul. January 1953 (has links)
Zugl.: Diss. rer.pol. Bern, 1950.
5

Beiträge zur Verfassungs- und Wirtschaftsgeschichte der Herrschaft Hallwil /

Siegrist, Jean-Jacques. January 1952 (has links)
Diss. Recht Bern, 1952.
6

The impact of immigration on the growth and development of the US economy : 1890-1920 /

Mooney, Peter J. January 1990 (has links)
Thesis Ph. D.--University of North Carolina, 1970. / Bibliogr. p. 252-258.
7

Das Amt Leisnig im 15. Jahrhundert: Verfassung, Wirtschaft, Alltag

Kunze, Jens 04 July 2024 (has links)
Teilweise zugleich: Universität Leipzig, Dissertation, 2004/2005
8

Die Wirtschaft der SS /

Kaienburg, Hermann. January 2003 (has links)
Univ., Habil.-Schr.--Hamburg, 2001.
9

Familiendynastien, die Geschichte schrieben - Die Familie Knobloch: Eine Radeberger Kaufmanns- und Kommunalpolitiker-Dynastie

Schönfuß, Klaus 03 February 2021 (has links)
Die Familiendynastie Knobloch hat in Radeberg bedeutende Spuren hinterlassen. „Die Knoblochs“ sahen als Gastwirte, Kaufleute, Weinhändler, Stadtälteste und Stadträte, Senatoren und Abgeordnete des Königlich-Sächsischen Landtages ihre Berufung darin, „jederzeit im Dienste des Guten zum Vortheil Aller zu leben & zu schaffen“. Am 27. Februar 1741 wurde Johann George Knoblauch in Steinigtwolmsdorf / Oberlausitz geboren. Dieser zog nach Radeberg, erwarb das Bürgerrecht, wurde „Accis-Visitator“ (Steuer-Einnehmer) und Gastwirt. Seinen Nachnamen änderte er in Knobloch. Ab 1791 war Johann George Knobloch Haus- und Grundstücksbesitzer und hatte auch Felder an der Pulsnitzer Straße gepachtet. Als „Kaufmann, Bürger und Feldbesitzer“ war Johann George Knobloch der Begründer der „Knobloch-Dynastie“ in Radeberg. Sein Sohn Karl Christoph Knobloch (1774-1848) war „Bürger, Kauf- und Handelsmann in Radeberg“, Senator und Stadtrat (Gemeindeältester). Dessen Sohn Carl Alexander Knobloch (1807-1878) wurde einer der angesehensten Kaufleute der Stadt, baute eine Weingroßhandlung mit 2 Weinstuben und „Delicatess-Handlung“ auf sowie ein Vertriebssystem in Deutschland, wurde Kommunalpolitiker (Stadtrat, Viertelsmeister, Stadtältester). Seine Weinstube war Stammlokal der Honoratioren der Stadt und der Offiziere der Radeberger Garnison, viele davon von Adel. Er entwickelte die enge Verbundenheit seiner Familie zum Sächsischen Königshaus der Wettiner weiter, hatte oft direkte Kontakte. Als Prinz Georg (1832-1904, ab 1902 König von Sachsen) seinen Militärdienst in der Radeberger Garnison der Reitenden Artillerie ableistete, wohnte er bei Knoblochs und erhielt mehrmalig Besuche seiner königlichen Familie. Carl Alexander Knoblochs Sohn Georg Alexander (1851-1923) führte die Knoblochschen Unternehmen in 4. Generation erfolgreich weiter, wandte sich aber gleichzeitig der Sächsischen Landespolitik zu, er kandidierte für den Landtag des Königreiches Sachsen. 1901 wurde Knobloch zum Abgeordneten der II. Kammer in den 29. Ordentlichen Landtag gewählt und hatte als „Konservativer“ das Mandat bis zum 37. Ordentlichen Landtag 1918 inne. Nach dem Tode Georg Friedrich Alexander Knoblochs 1923 übernahm, da es keinen männlichen Nachfahren mehr gab, Schwiegersohn Johannes Moritz Vogel die Geschäftsführung der Weingroßhandlung. Seine Nachfahren leben heute in Berchtesgaden. Carl Alexander Knobloch hatte die vom früheren Radeberger Bürgermeister J. B. Thieme (1751-1841) begonnene Chronik Radebergs übernommen und weitergeführt. Georg Friedrich Alexander übernahm dieses Werk und führte es gemeinsam mit dem Kaufmann Moritz Emil Gärtner bis ca. 1906 weiter. So entstand die umfassendste und genaueste Chronik Radebergs, allgemein „Knobloch-Chronik“ genannt.
10

Die Entwicklung der ostdeutschen Tagespresse nach 1945. Bruch oder Übergang? / The Development of the Eastgerman Daily Press after 1945. Break or Transition?

Matysiak, Stefan 05 May 2003 (has links)
No description available.

Page generated in 0.2718 seconds